Starkes Motto für die Kulturhauptstadtbewerbung

11. März 2019

Am 6. März war es so weit.

Das wirklich kreative Kulturhauptstadtbewerbungsteam stellte vor dem allgemeinen Pressetermin und der Präsentation

in der Orangerie dem Kulturausschuss das nunmehr festgelegte Bewerbungsmotto vor.

„HIER JETZT ALLE FÜR EUROPA“
Die anwesenden Kulturausschussmitglieder waren begeistert: Ein mitreißendes Motto und eine klare Aussage pro Europa.

Unsere Kulturhauptstadtbewerbung befindet sich auf einem guten Weg, ich freue mich, dass es trotz der ursprünglichen Wiedrigkeiten bei dem Bewerbungsprozess gelungen ist, ein so kreatives, schlagkräftiges Team aufzustellen, das Resultate abliefert, die in der gesamten Bundesrepublik wahrgenommen werden.

Dies fing an mit „Hannover hat nichts“, wobei eine scheinbar leere Tafel aufgestellt wurde.
Unter UV-Licht zeigte sich dann allerdings, was Hannover tatsächlich alles zu bieten hat, die Tafel war dann prall gefüllt mit den „Kulturschätzen“ Hannovers.

Weiter ging es mit der Präsentation in Berlin, in der ein bekannter Poetryslammer Bilder von Gebäuden und Plätzen in Hannover „auf die Leinwand warf“, die mit Städtenamen übertitelt waren (z.B.: Kuppelsaal = Florenz) und erst in der Schlusssequenz die Zuschauer aufklärte:

„all dies findet in Hannover statt“.

Und schließlich das starke, aufrüttelnde Bewerbungsmotto, parralel dazu ist schon seit einiger Zeit eine intensive Beteiligung der Bürger und der gesamten Kunstszene angelaufen, die erstaunliche Eigendynamik entwickelt.

Wir sind auf einem guten Weg – durch die bisherigen „guten Aufschöäge“ haben wir uns von der zugegebenermaßen starken Konkurrenz abgehoben.

Drücken wir alle „die Daumen“ für einen weiteren guten Verlauf.

Ich werde Ihnen/euch weiter berichten

Ihr/euer
Michael Wiechert

Kommentare sind geschlossen.